Online learning hub

Die CAD/CAM-Zahnmedizin entwickelt sich ständig weiter. Unabhängig davon, wie weit Ihre Praxis oder Ihr Labor digitale Technologien schon integriert hat, dies ist Ihr Sprungbrett zum nächsten Level. Lernen Sie aus klinischen Studien, von Anwendern, unseren eigenen Spezialisten und Partnern. Entdecken Sie unten die verschiedenen Arten von Lehrmaterial und lernen Sie noch heute dazu.

Kommende Live-Webinare

Lernen Sie von erfahrenen Anwendern und 3Shape-Experten. Stöbern Sie unten in unseren vielen kommenden Webinaren – sowohl in Englisch als auch in anderen Sprachen.



Ergebnisse löschen

Thema
Sprache
Datum & Uhrzeit
Lautsprecher
Wissensstand
日常臨床における審美領域のデジタル印象法
Japanese
Mitsuo Kamitani, Naoya Takahashi
General Practice

審美領域における印象は歯肉縁下への対応を余儀なくされる場合が多いと思います。歯肉縁下の印象を苦手とするIOSで、当院の日常臨床における歯肉縁下へのデジタル印象の工夫についてご紹介させて頂きます。

Dr. Mitsuo Kamitani - Director, Kamitani Dental Clinic
Naoya Takahashi – Business Development Manager, 3Shape Japan


Sign up!
Digitaler Workflow bei zahnlosen Patienten - Total und Implantatgetragende Deckprothesen
German
Dr. Joachim Wever, Jens Kemmerling
General Practice

Die heutigen Intraoralscanner ermöglichen es uns die Mundsituation zahnloser Patienten, präzise zu erfassen, was einen passgenauen Sitz der fertigen Total- und implantatgetragenen Deckprothese gewährleistet. Durch eine ausgefeilte Scanstrategie können auch die vertikale und horizontale Kieferposition exakt übernommen werden. Der Erhalt der Dimensionen hat eine doppelte Bedeutung. Zum einen soll die vertikale Dimension bei der Herstellung von Totalprothesen erhalten, beziehungsweise rekonstruiert werden. Außerdem geht es darum, die räumliche Zuordnung des Intraoralscans zu anatomischen Strukturen oder Referenzebenen am Kopf zu erhalten. Der digitale 3D-Gesichtscan mit Bellus3D App ermöglicht es dem Behandler weitere wichtige Informationen an den Zahntechniker, wie Referenzebenen, Gesichts-morphologie, Asymme-trien oder die Stellung der Kiefer im Gesicht zu übergeben. Der intraorale Scan und der 3D-Scan des Gesichts können miteinander gematcht werden und unterstützen die virtuelle Aufstellung und Gestaltung der Totalprothese. Mit etwas Erfahrung im Team aus Zahnarzt und Zahntechniker können so qualitativ hochwertige Totalprothesen zeiteffizient und vollständig digital gefertigt werden.


Referenten: Dr. Joachim Wever & ZTM Jens Kemmerling



Sign up!
Clear Aligner - Kommunikation & Workflows zwischen Praxis und Labor
German
Matthias Peper, Björn Reiners
Clear Aligners

Digitale Behandlungsplanung ist heutzutage absoluter Standard bei der Clear Aligner-Therapie. Die Behandlungskonzepte und Herstellungsprozesse haben sich in den letzten Jahren maßgeblich verändert und sind heutzutage voll digital. Lernen Sie in diesem Master-Kurs alles über Clear Aligner Set Up Planungen, die Möglichkeiten Zähne virtuell zu positionieren, über das Behandlungsspektrum, die Bewegungsmöglichkeiten, Attachments, Verankerungsstrategien und die präzise Kommunikation zwischen Praxis und Labor. Ein Meisterkurs, von Zahntechnikern für Zahntechniker!


Referenten: ZTM Matthias Peper, Geschäftsführer inviSolution,
ZTM Björn Reiners, Clinical Team Manager & Prokurist bei inviSolution


Sign up!
Digitale Teleskopprothesen - Ganz ohne konventionelle Abdrucknahme?
German
Dr. Joachim Wever, Jens Kemmerling
General Practice

Die heutigen Intraoralscanner ermöglichen es uns die Mundsituation mit Restzähnen, präzise zu erfassen, was einen passgenauen Sitz der fertigen Teleskopprothesen ermöglicht und gewährleistet. Durch eine ausgefeilte Scanstrategie können auch die vertikale und horizontale Kieferposition exakt übernommen und durch den Reduktionsscan auch nach der Präparation erhalten werden. Der Erhalt der Dimensionen hat eine doppelte Bedeutung. Zum einen soll die vertikale Dimension bei der Herstellung der Teleskopprothese erhalten, beziehungsweise rekonstruiert werden. Außerdem geht es darum, die räumliche Zuordnung des Intraoralscans zu anatomischen Strukturen oder Referenzebenen am Kopf zu erhalten. Der digitale 3D-Gesichtscan mit Bellus3D App ermöglicht es dem Behandler weitere wichtige Informationen an den Zahntechniker, wie Referenzebenen, Gesichts-morphologie, Asymme-trien oder die Stellung der Kiefer im Gesicht zu übergeben. Der intraorale Scan und der 3D-Scan des Gesichts können miteinander gematcht werden und unterstützen die virtuelle Aufstellung und Gestaltung der Teleskopprothese. Mit etwas Erfahrung im Team aus Zahnarzt und Zahntechniker können so qualitativ hochwertige Teleskopprothesen zeiteffizient und vollständig digital gefertigt, auch ohne konventionellen Abdruck, gefertigt werden.


Referenten: Dr. Joachim Wever & ZTM Jens Kemmerling


Sign up!
Digital Dentures - Die Zukunft der Prothesenfertigung
German
Bernhard von Oppeln, Thomas Riehl
Dentures

Die Weiterentwicklungen unserer Prothesensoftware und verbesserte Fertigungsmethoden bieten eine großartige Gelegenheit, Prothesen digital zu fertigen. 3Shape Dental System® hat die fortschrittlichste Digital Denture Software, die eine hohe Präzision sowie reproduzierbare Ergebnisse für Prothesen ermöglicht. Die Produktion kann effizient, und kostengünstig mit einer 3D-Drucklösung für Zahnersatz umgesetzt werden. Die langfristig biokompatiblen Kunstharze Denture Base Resin und Denture Teeth Resin der Klasse II von Formlabs, ermöglichen es zahnmedizinischen Fachleuten, vollständige Zahnprothesen jedes Mal genau und zuverlässig mittels 3D-Druckverfahren herzustellen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Material, Arbeitszeit und Kosten sparen, ihre Qualität weiter steigern und Neuanfertigungen vermeiden können.


Referenten: ZTM Bernhard von Oppeln & ZTM Thomas Riehl


Sign up!
Interdisziplinäres Behandlungskonzept - Digitale Kommunikation, Integration der digitalen und Umsetzung optimieren
German
Dr. Dirk Kujat
General Practice

Digitale Technologien vereinfachen und optimieren die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Kieferorthopäden/-innen, Zahnärzten/-innen und Zahntechnikern/-innen. Diese Teams können somit fachlich eng, aber räumlich getrennt, miteinander zusammenarbeiten und somit für die Patienten/-innen eine bestmögliche Therapie konzipieren. Außerdem unterstützen intraorale Scans, fotorealistische Smile Designs und virtuelle Setups nicht nur die Behandlungsplanung, sondern auch die moderne Art der Patientenkommunikation und -beratung. Interdisziplinäre Fallbeispiele geben einen sehr guten Einblick in die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Teams, die am Ende zum sichtbaren Gewinn an Lebensqualität für die Patienten geführt haben.


Referent: Dr. Dirk Kujat - Kieferorthopäde mit langjähriger Vortragstätigkeit


Sign up!
Digitale Implantatplanung Vom intraoralen Scan, über die CAD-Planung, zum 3DDruck der Bohrschablone
German
Dr. Andreas Keßler
General Practice

Digitale Technologien verändern immer rasanter den Alltag eines Zahnarztes und Zahntechnikers. Die Planung eines Patientenfalls ist heutzutage, wie ein Projektmanagement in der die Kommunikation zwischen Dentallabor und Praxis entscheidend ist. Die Vielzahl an digitalen Workflows erleichtert den Informationsaustausch inzwischen beträchtlich. Basierend auf dreidimensionalen Röntgenbildern und klinischen Scans ist eine virtuelle Implantatinsertion in prothetisch idealer Position dem sogenannten Backward-Planning möglich. Das Ziel besteht darin das Therapieoptimum für jeden Patienten individuell zu finden und die Implantatposition mittels chirurgische Führungsschablone, welche im 3D Druckverfahren hergestellt wird in die reale klinische Situation zu übertragen.


Das Webinar soll verschiedene Aspekte in den Teilbereichen Scan, CAD/CAM beleuchten und auf Vor- und Nachteile sowie derzeitige Limitationen dieser Neuentwicklungen eingehen. Anhand einer Liveplanung werden Tipps & Tricks sowie der Stand der wissenschaftlichen Evidenz aufgezeigt. Dies soll Zahnarzt und Zahntechniker helfen als Team gemeinsam eine funktionelle, innovative und ästhetische Versorgung für den Patienten zu entwickeln.


Referent: Dr. Andreas Keßler - Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie Klinikum der Universität München


Sign up!
Implant Studio - Digitale Implantatplanung
German
Thomas Riehl
Implantology

Von Einzel- oder Mehrfachimplantaten bis hin zu zahnlosen Patienten können Sie beliebige Implantatbehandlungen planen und beliebige zahn- oder knochengestützte Bohrschablonen entwerfen. Sie Software ermöglicht eine prothetisch orientierte Implantatplanung, und nicht nur einen effizienteren und ergebnisorientierteren Workflow, sondern liefert auch bessere Ergebnisse für Ihre Patienten. Fertigen Sie kostengünstige Bohrschablonen und 3D-gedruckte verschraubte Kronen. Intern oder in Zusammenarbeit mit Ihrem bevorzugten Labor, um das Implantat am gleichen Tag zu platzieren. Mit unseren offenen Integrationen sind Sie nie auf einen bestimmten Workflow oder Hersteller beschränkt. Dies bedeutet auch, dass Sie die Flexibilität haben, Workflows in Zukunft zu ändern.


Referent: Thomas Riehl, ZTM – Training & Application Specialist, 3Shape Germany


Sign up!

On-Demand-Webinare


Besuchen Sie unsere On-Demand-Webinar-Seite und finden Sie Hunderte von aufgezeichneten Webinaren zu einer Vielzahl von Themen. Wir nehmen jede Woche für Sie neue Webinare mit verschiedenen Experten auf und fügen diese kontinuierlich zur Seite hinzu.

Webinar finden

Fallstudien

Es gibt nichts besseres, als aus realen Situationen zu lernen. Erleben Sie CAD/CAM-Zahnmedizin auf höchstem Niveau in einer Vielzahl von Fallstudien, die von Zahnärzten auf der ganzen Welt in englischer Sprache veröffentlicht wurden.







Onlays und Kronen für den unteren rechten Quadranten ...

Dr. Watt beginnt seinen Workflow mit einem IO-Scan für das Design von Onlays für den ersten und zweiten Molaren, den zweiten Prämolaren sowie die Krone für den ersten Prämolar unten rechts.

Rehabilitation des vollständigen oberen Kieferbogens mit ...

Dr. Mak hat digitale Software und Werkzeuge verwendet, um den oberen Kieferbogen mit einer Kombination aus Kronen und implantatgetragenen Restaurationen zu rehabilitieren.

Sofortige Implantatinsertion und Restauration mithilfe eines ...

Dr. Chois Fall zeigt eine sofortige Restauration der Implantatinsertion mit einer provisorischen Krone unter Verwendung eines vollständig digitalen Workflows und eines modelllosen Ansatzes.

Digitaler Prothesenworkflow für einen zahnlosen Patienten

Dieser Fall zeigt die Vorteile eines digitalen Prothesenworkflows im Vergleich zu einem analogen Workflow.

Klinische Studien


3Shape TRIOS® wurde in einer Vielzahl von extern finanzierten klinischen Studien in englischer Sprache behandelt. Diese Studien konzentrieren sich auf alles von der Präzision bis zum Vergleich von konventionellen und digitalen sowie Vollbogen-, In-vitro- und In-vivo-Studien.

Alle ansehen

Weitere Optionen

Halten Sie Ihr Wissen In der digitalen Zahnmedizin mit zusätzlichen 3Shape-Angeboten stets auf dem neuesten Stand
Sie werden gleich umgeleitetDa wir gerade an unserer Webseite arbeiten, wird auf der von Ihnen angeforderten Seite ein anderes Layout angezeigt. Möchten Sie fortfahren?
;