Wie mein Labor den digitalen Umstieg meisterte

Interview mit Dentallaborbesitzer Lee Culp

Wie sah Ihr Einstieg in die 3Shape-Verwendung aus?

In den vergangenen fünf Jahren hatte ich für eines der größten Dentallabore in Nordamerika gearbeitet. Ich war damit beauftragt worden, das ganze Unternehmen zu digitalisieren.

Wir begutachteten zunächst sämtliche Systeme. Wir sahen uns alle Scanner an und nahmen uns jede Software vor. Und wir entschieden uns für 3Shape. 

Wir haben uns buchstäblich eines der größten US-Dentallabore vorgenommen und es innerhalb von drei Jahren von einer analog aufgestellten Fertigungsplattform in ein digitales System auf der Basis von 3Shape verwandelt.

Dabei konnten wir die Weiterentwicklung von 3Shape verfolgen, sowohl was die Scanner, als auch die Software angeht.

Und nun haben Sie ihr eigenes Labor eröffnet?

Ja, am 1. Januar dieses Jahres (2015) nahm es seinen Betrieb auf. Und wir haben uns gleich für den D900L entschieden, weil wir in erster Linie umfangreiche Fälle bearbeiten. Alles verlief ganz außergewöhnlich.

Konnten Sie auf der Midwinter-Messe schon einen Blick auf die neuen Laborscanner von 3Shape werfen?

Die neuen Scanner D1000 und D2000 fanden wir wirklich sehr spannend. Denn für meine konkrete Arbeit bieten sie genau das, was ich mir wünsche.

Die Möglichkeit, gleichzeitig Ober- und Unterkiefer und komplexe Fälle zu scannen und das auch noch mit hoher Geschwindigkeit, ist wirklich erstaunlich.

Wie sieht es mit der Software aus?

Wir waren bereits Beta-Tester von Implant Studio™ und werden uns auch für diese Software entscheiden.

Wir sind sehr beeindruckt vom Zusammenwirken von Implant Studio™ mit den neuen Scannern bei den größeren Fällen, mit denen wir es zu tun haben. In Sachen Konstruktion ist das ein erstaunlich leistungsfähiges Paket.

Nach unseren bisherigen Erfahrungen sind wir mit Implant Studio™ in der Lage, unseren Kunden ein Implantat-Gesamtpaket samt Bohrschablone zu einem sehr günstigen Preis anzubieten. Daher bin ich davon überzeugt, dass uns diese Software wirklich voranbringt. Und zwar nicht nur mich, sondern alle Labore.

Ein wesentliches Merkmal von Implant Studio™ ist die vereinfachte Kommunikation zwischen Praxis und Labor.  Wie wichtig ist es für Sie, in Echtzeit mit dem Zahnarzt kommunizieren zu können? 

Wie ich bereits erwähnt habe, bearbeiten wir überwiegend umfangreiche Fälle. Daher versenden wir ganz viele Screenshots, um dem Zahnarzt ein dreidimensionales Bild von dem zu vermitteln, was wir machen.

Wenn wie bei Implant Studio™ der Chirurg, der Prothetiker und der Dentaltechniker gleichzeitig auf dieselben Datensätze zugreifen können, dann ergeben sich daraus wirklich tolle Kommunikationsmöglichkeiten!

Dental Lab

LEE CULP
Lee Culp, CDT, ist der Geschäftsführer von Sculpture Studios. Sculpture Studios ist ein Dentallabor und gleichzeitig Forschungs- und Produktentwicklungszentrum für neue und innovative diagnostische, prothetische und digitale Anwendungen im Bereich Dentalchirurgie und Prothetik.

Zu Nachrichten