3Shape Implant Studio™ – in Kürze verfügbar

3Shape hat seine neue Implant Studio™-Software auf der IDS 2013 vorgestellt. Die Live-Vorführungen der intuitiven Workflows und einzigartigen Funktionen des Systems haben Dentalexperten bereits dort begeistert. Implant Studio™ ist eine Softwarelösung der nächsten Generation, die zur Implantatplanung und zum Bohrschablonendesign mit einem hohen Grad an Genauigkeit genutzt werden kann. Seit der IDS feilen die Entwickler von 3Shape an den letzten Details der Softwarelösung für die Markteinführung in Europa, die für Januar 2014 geplant ist. 

Was ist Implant Studio™?Das
Implant Studio™ von 3Shape ist ein Softwarewerkzeug, mit dem Dentalexperten Implantatpositionen unter Einbezug von DICOM-CT-Scans und Oberflächenscans planen können. Den Oberflächenscan können Zahnärzte mit 3Shape TRIOS®, einem anderen Intraoralscanner oder aber mit einem Laborscanner direkt von Abdrücken oder Modellen erstellen. Als zusätzliche Option können Zahnärzte und Labortechniker die Planungs- und Scandaten für das Design einer entsprechenden Bohrschablone verwenden, die für die lokale oder ausgelagerte Herstellung per 3D-Drucker oder Fräsmaschine digital verfügbar ist. Die Bohrschablone garantiert präzises Bohren am Patientenknochen, indem die geplante Implantatlage auf den Patienten übertragen wird.

Implantatpositionierung anhand des Prothesendesigns
Die Planung in Implant Studio™ erfolgt aus ästhetischer und restaurativer Sicht. Die Planung beginnt mit der Positionierung virtueller Kronen, anhand derer die genaue Lage der Kronen bestimmt wird. Anhand dieser virtuellen Ansicht des Endergebnisses, lassen sich die zugehörigen Implantate je nach klinischer Ausgangssituation inklusive Knochendichte und Nervenlage positionieren. Durch iterative Vergleiche der Lage des Zahnersatzes zur Implantatlage und Feinabstimmung derer werden optimale klinische Ergebnisse erzielt.

article3 - screenshot_1.png

Eine Lösung mit noch mehr Leistung
Seit der Vorstellung auf der IDS 2013 haben die Entwickler bei 3Shape intensiv an der Verbesserung von Implant Studio™ gearbeitet. “Wir wollen Dentalexperten die modernsten Lösungen überhaupt in diesem Bereich bieten können”, erklärt Birk Plönnigs, Produktmanager bei 3Shape.

Die neuesten Verbesserungen im Überblick:

  • Neue Werkzeuge und Feinabstimmung für Workflows.
  • Integration von Implantatbibliotheken großer Implantathersteller. 
  • Integration von 3Shape Implant Studio™ in die Designworkflows im 3Shape Dental System™, damit Labore alle Komponenten der Prothetik mit ihren Bestandsgeräten erstellen können.
  • Integration mit 3Shape Communicate™ – zur Optimierung von Workflows und Informationsfluss zwischen Praxis und Labor im Kontext von Implantatfällen.

Flexible Auswahl zwischen drei Softwarepaketen
Um für jedes Geschäftsmodell und jeden Bedarf eine Lösung zu bieten, wird Implant Studio™ in drei verschiedenen Paketen erhältlich sein:

  • Implant Studio™ (Vollversion) – integriert in Dental System™: Ein Ein erweitertes Softwarepaket inklusive Implant Planner und Surgical Guide Designer. Vollständig in Dental System™ integriert.

  • Implant Studio™ (Vollversion) – eigenständig: Eigenständiges Softwarepaket inklusive Implant Planner und Surgical Guide Designer. Optionale Verbindung mit Dental System™ über 3Shape Communicate™.

  • Implant Studio™ (Planer) - eigenständig: Eigenständiges Softwarepaket nur mit Implantatplanungsmodul. Optionale Verbindung mit der Vollversion von Implant Studio™ oder Dental System™ über 3Shape Communicate™.

article3 - screenshot_2.png

Für den europäischen Markt zugelassen
Die neue Lösung hat kürzlich erfolgreich den strengen Zulassungsprozess durchlaufen, welcher für die Markteinführung in Europa vorgeschrieben ist. Wir arbeiten derzeit an der Zulassung für alle wichtigen Märkte und gehen davon aus, 2014 die Zulassung für die USA und weitere ausgewählte Märkte zu erhalten.

Schnelle Patientenbehandlung der Spitzenklasse
Je nach Geschäftsmodell und Implant Studio™-Paket sind Zahnärzte und Labore in der Lage, ihre Patienten kurzfristig zu behandeln – potenziell innerhalb weniger Tage oder schneller. Hier ein Beispielszenario: 

  1. Ein Patient sucht die Praxis für eine akute Behandlung wie einen abgebrochenen oder fehlenden Schneidezahn auf.
  2. Der Zahnarzt nimmt in der Praxis einen DVT- und einen TRIOS™-Scan auf.
  3. Die Implantation wird mit der Implant Studio™-Software geplant. 
  4. Der Zahnarzt sendet Implantatpositionen über die 3Shape Communicate™-Software zusammen mit dem Oberflächenscan an das Labor.
  5. Das Labor kann im Dental System™ unverzüglich Provisorien oder endgültigen Zahnersatz konstruieren.
  6. Das Labor kann optional eine Bohrschablone für den Zahnarzt konstruieren und vor Ort herstellen.
  7. Der Zahnarzt kann die Implantate potenziell am nächsten Tag einsetzen, einschließlich der vorgesehenen prothetische Versorgung – als Provisorium oder als endgültige Krone.

Implant™ Studio-Highlights

  • Bohrschablonen – Erstellen Sie kostengünstig Bohrschablonen, die vor Ort hergestellt werden können.
  • Funktion für virtuelle Kronen – Sorgen Sie für eine aus ästhetischer und klinischer Hinsicht optimale Implantatpositionierung.
  • Integration mit 3Shape Communicate™ – Labore können 3D-Oberflächenscans von TRIOS oder von 3Shape Desktop-Scannern unkompliziert im Implant Studio™ empfangen. Außerdem können Zahnärzte die geplanten Implantatpositionen mit Dental System™ direkt an jedes Labor senden.
  • Offene Software-Plattform – Implant Studio™ unterstützt offene CT-Scans im DICOM-Format und STL-Oberflächenscans sowie alle gängigen Implantatsysteme (-Bibliotheken).
  • Echte 3D-Funktionalität – Moderne Planungswerkzeuge führen die Vorteile der Planung in 3D und 2D zusammen.
  • Integration in 3Shape Dental System™ – Nach Abschluss der Planungsarbeiten können Labore in einem nahtlosen und integrierten Workflow direkt Restaurationen und Implantatkomponenten, wie Provisorien, Kronen, Abutments, Einheilkappen usw., herstellen.
Zu Nachrichten